Samstag, 31. Oktober 2009

Was das ist und was es wird (vielleicht)

Eigentlich wollte ich ja gleich ein Buch schreiben. Aber Buecher sind so lang. Deshalb erstmal einen Blog. Vielleicht kriege ich so eine grosse Fanbase, und wenn ich dann endlich mein Buch fertig hab, kaufen das dann alle.
Ich schreibe hier wahre und echte Geschichten aus einem grossen Krankenhaus. Davon gibts zwar schon so einige Blogs, aber die sind alle von Aerzten oder Pflegepersonal. Ich bin aus der Zivilbevoelkerung. Also mal ein ganz anderer Blickwinkel. Es geht hier um Chirurgen, Anaesthesisten, Internisten, Patienten, Krankenschwestern, Zivis und um meine zwei Aerzte-Ex-Freunde. Die Schauplaetze sind Notaufnahme, verschiedene Stationen, Poliklinik, OP-Saal, Abstellraum und Schlafzimmer.
Ganz unmedizinisch halt. Aber, so ist zumindest der Plan, spektakulaer, witzig und skandaloes. Hauptsaechlich habe ich es mir aber zur Aufgabe gemacht, mich ueber Aerzte lustig zu machen. Alles klar? Dann viel Spass beim Lesen.

Kommentare:

  1. abstellkammer, bitte! ganz viele geschichten aus der abstellkammer. und vom spielplatz am krankenhaus. und von ehemännern, die ihren todkranken ehefrauen noch das krankenhausmenü wegessen ...

    AntwortenLöschen
  2. Also, mich interessiert alles ueber die Aerzte-Exfreunde. Und natuerlich auch die Abstellkammer. Und die leeren OP-Saele, die premiumpatientin des nachts illegal besichtigt hat. Man freut sich.

    AntwortenLöschen
  3. Danke fuer die Anregungen und ich freue mich ueber meine ersten beiden begeisterten Leser.

    @Kai: Illegal? Premiumpatientin mach eigentlich nie etwas illegales. Sowas nennt man heutzutage naemlicher investigativen Journalismus.

    AntwortenLöschen
  4. Dann wünsch ich Dir viel Spass und Erfolg beim bloggen. "Sich über Ärzte lustig zu machen" ist immer eine gute Sache. Da kann ich Dich nur unterstürzen ...

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Chefarzt, mir ist es eine Ehre, dass der grosse Schoepfer von monsterdoc, mein ewiges Vorbild und der Vater von meinem Geliebten Hajo in meinem Blog einen Kommentar hinterlaesst. Deine Premiumpatientin.

    AntwortenLöschen
  6. So, dann will ich mich auch mal umschaun. Cheffe war auch schon da, sehe ich. Auf das Buch bin ich natürlich ganz besonders gespannt und wünsche viel Erfolg dabei. Und natürlich würde mich freuen, was die beiden Ex-Arzt-Freunde über Dich denken (umgekehrt wirst Du uns das ja wohl hoffentlich von selber mitteilen). Und illegale Aktionen? Nee, mach ich auch nicht. In diesem Sinne, noch viel frohes Schaffen!

    AntwortenLöschen