Sonntag, 2. Mai 2010

Krankomat Live-Blog Teil 18: Premiumpatientin wird wahnsinnig

Aus dem Zimmer suedlich von Premiumpatientins Krankenzimmer hoert man ca. zehnmal am Tag ein Handy klingeln. Das ist alles noch nicht so schlimm. Nur geht der Besitzer, falls ueberhaupt, erst nach dem achten Klingeln dran. Auch das ist jetzt noch nicht so ruhestoerend. Nur hat er sich als Klingelton Beethovens Neunte ausgesucht. Das heisst, Premiumpatientin hoert jeden Tag achtzigmal "Freude schoener Goetterfunken" in Handyklingelton-Qualitaet. Und DAS ist wirklich schlimm.

Kommentare:

  1. *ggggg*
    Ich fühle mich spontan an die Warteschleifenmusik beim Zahnarzt meines Vertrauens erinnert... "für Elise", ebenfalls Beethoven, in der grausigsten elektronischen Fassung die ich je gehört habe (und das will was heißen).
    Die Warteschleifenmusik war schlimmer als die Behandlung selbst... zum Glück landet man dort nur wirklich selten in der Warteschleife ^^

    Kannst du nicht einen Vorschlaghammer organisieren und dem ganzen ein Ende setzen? Und wieso ist bei euch überhaupt Handy erlaubt - in vielen Kliniken sind die doch verboten?

    AntwortenLöschen
  2. Das Krankenhauspersonal idt hier sehr flexibel in der Hinsicht. Und wenn die Aerzte staendig an ihre Handys gehen, warum dann nicht ich?

    Das mit dem Vorschlaghammer behalte ich auf jeden Fall im Auge.

    AntwortenLöschen