Montag, 26. April 2010

Krankomat-Live-Blog Teil 14: Gute Besserung!

Ein guter Freund wuenschte Premiumpatientin soeben per Internetchat "Gute Besserung" - und schob gleich die Frage "Gute Besserung ist ne Floskel die immernoch okay ist, oder?" Schliesslich hat Premiumpatientin keinen Husten oder so was, sondern eine eher langwierige Krankheit, die nicht einfach "besser" wird und schon gar nicht "gut besser". Merkwuerdigerweise kommt es im Krankenhaus ihres Vertrauens auch vor, dass sogar das medizinische Personal immer wieder "Gute Besserung" wuenscht. Nochmal die Frage: Ist diese Floskel immernoch okay?

Schwestern / Pfleger: Hat beispielsweise gerade eines morgens die Thrombosespritze gegeben. Im Rausgehen sagt er / sie "Gute Besserung!". Okay, man wird sich wahrscheinlich noch einige Male sehen, im Abstand von hoechstens einer Stunde. Also, erwartet die Pflegekraft, dass es Premiumpatientin innerhalb der naechsten 60 Minuten besser geht? Will sie ihr Hoffnung machen? Das waer ja grundsaetzlich keine schlechte Sache, aber die Hoffnung wird wohl enttaeuscht werden. Fuer euch, liebe Pflegekraefte, ist die Floskel nicht okay.

Aerzte: Es mag zwar hoeflch gemeint sein, aber ich glaube, liebe Aerzte, wenn ihr "Gute Besserung" wuenscht, dannist das eher verwirrend bis beaengstigend. Denn ihr solltet das nicht wuenschen, ihr solltet dafuer sorgen, dass genau das passiert! Und wenn ihr das sagt, dann schiebt ihr die Verantwortung ganz weit von euch weg. Fuer euch ist die Floskel also ganz und gar nicht okay.

Zu ihrem Freund sagte Premiumpatientin dann uebrigens: "Bei dir ist das voellig okay... "

Kommentare:

  1. Hmm. Es gibt ja nicht nur körperliches Wohlbefinden, sondern auch seelisches. Also könnte "gute Besserung" sich auch ganz einfach auf das allgemeine Wohlbefinden beziehen - die Erholung nach einer Op, nach der Spritze, nach einem langweiligen Krankenhausaufenthalt...
    Klar, dass keine komplette Besserung eintritt, aber eine kleine Verbesserung gegenüber dem momentanen Zustand ist ja vielleicht doch drin?
    (Der Mathematiker spricht vom "lokalen Maximum" gegenüber dem "globalen Maximum": global gesehen, wird es natürlich nicht gut - aber lokal betrachtet, könnte es schon ein bisschen besser werden).
    Verstehst du was ich sagen will? Ich bin grad nicht sicher, ob ich mich klar ausdrücke...

    AntwortenLöschen
  2. Hm, also wenn einem ein Arzt 'gute Besserung' wünscht, dann ist das wohl echt unpassend - wenn ich mir das mal so vorstell. Dem ist dann wohl grad nix Besseres eingefallen.
    Allgemein find ich klingt die Floskel auch etwas abgedroschen. Grad weil sie viele einfach so daher sagen?! Ja...doch.
    Freunde bilden natürlich IMMER eine Ausnahme - zumindest gute! :D

    AntwortenLöschen
  3. @ benedicta: Ja, ich weiss, was du meinst. Aber wenn jemand in nem Krankenhaus "Gute Besserung" wuenscht, so ist es ja schon naheliegend, dass die physische Gesundheit gemeint ist, oder?

    AntwortenLöschen