Montag, 16. November 2009

Eine wahre Liebesgeschichte Teil 1

Es ist ein warmer Maerztag. Die Sonne scheint, die Voegel zwitschern, aus der Erde spriessen die ersten Osterglocken. Premiumpatientin ist auf dem Weg zu einem Kontrolltermin in die Poliklinik. Der Wind weht durch ihr wunderschoenes Haar und die Sonnenstrahlen spiegeln sich in ihren rehbraunen Augen. Was fuer ein schoener Tag, denkt sich Premiumpatientin. Als sie die Poliklinik betritt, sieht sie, dass das Wartezimmer voll ist. Sie meldet sich an, und anstatt zu warten geht sie wieder raus, um nicht eine Minute des schoenen Wetters zu verpassen. Da sie ohnehin wahrscheinlich mehr als eine Stunde warten muss, setzt sie sich an eine Haeuserwand auf dem Klinikgelaende, an der der Sonneneinfall ihr am guenstigten erscheint. Sie geniesst die Sonne, raucht ein paar Zigaretten und ist vollends im Reinen mit sich selbst.
Ploetzlich wird sie von einer Stimme aus ihren Tagtraeumen gerissen.
Unbekannter: Hey!
Premiumpatientin: Hey?
Unbekannter: Kannst Du mir vielleicht Feuer geben?
Premiumpatientin mustert den Unbekannten. Er ist gross und schlank und traegt die dunkelblaue Aerztekleidung. In seiner Hosentasche sieht sie die Konturen von etwas, was ungefaehr Form und Groesse eines Feuerzeugs hat. Aha, aha, denkt sich Premiumpatientin. So ist das also.
Premiumpatientin: Ja, sicher.
Premiumpatientin reicht dem Unbekannten ihr Feuerzeug und er zuendet auf sehr maennliche Art und Weise seine Zigarette an.
Unbekannter: Darf ich mich vielleicht auch zu Dir setzen? Du hast Dir ja echt den sonnigsten Platz auf dem ganzen Campus ausgesucht.
Oh mein Gott, denkt Premiumpatientin. Das war so ungefaehr die billigst Anmache der ganzen Welt. Aber, naja, eigentlich sieht er ja nicht schlecht aus. Also, warum eigentlich nicht...
Premiumpatientin: Ja, klar, setz Dich ruhig.
Unbekannter setzt sich neben sie.
Unbekannter: Bist du aus der medizinischen? (Medizinische Klinik, meint er)
Premiumpatientin: Ja. (schliesslich ist sie da Patientin) Und du?
Unbekannter: Chirurgische.
Sie reden ueber dieses und jenes, ueber Gott und die Welt, und Aerzte und Krankenschwestern. Der Unbekannte denkt immer noch, dass Premiumpatientin Aerztin oder sowas ist. Und sie denkt sich: Pfff, warum denn nicht. Ich seh ihn ja wahrscheinlich eh nie wieder.
Dann klingelt das Telefon des Unbekannten. Er geht ran, und die Stimme am anderen Ende schreit (so, dass es Premiumpatientin hoeren kann): Wo zur Hoelle steckst Du? Wir warten alle auf dich!
Unbekannter: (ins Telefon) Ich komme. Ich bin noch...aehh...im Patientengespraech. (er laechelt Premiumpatientin an)
Dass seine Notluege gar keine Luege war, soll Premiumpatientin ihm erst zu einem spaeteren Zeitpunkt beichten.
Unbekannter (legt auf): Ich muss los. Hoer zu, willst du mit mir mal n Kaffee trinken gehen? Am Donnerstag? Da hab ich frueher Schluss.
Premiumpatientin: Gerne! (und laechelt)
Sie machen noch schnell einen Zeit- und Treffpunkt aus, der Unbekannte rennt Richtung Chirurgische Klinik, und Premiumpatientin macht sich, ueber ganze Gesicht strahlend, langsam auf in Richtung Poliklinik. Dort wird sie von der SChwester begruesst: Wo waren Sie denn? Sie haben Ihren Termin verpasst! Jetzt muessen Sie nochmal ueber eine Stunde warten!

Kommentare:

  1. Ja, so wars. Wenn du dich nicht so daran erinnerst, dann ist dein selektives Gedaechtnis, was du manchmal hast, daran schuld. Im Uebrigen haetten wir heute 2-Jahre-7-Monatiges. Alles Gute.

    AntwortenLöschen
  2. wenn du das sagst, wird das schon stimmen.

    AntwortenLöschen
  3. Geil, ihr seid die Besten! :D

    AntwortenLöschen